• Die aktuellen Leda-Krimis

 

     Herzlich Willkommen

 

             am Tatort!

 

 

 

Liebe Kunden,

 

langsam aber sicher geht es auf den Herbst zu und der zeigt sich von seiner besten Seite!

Zwar neigt sich die Saison des Essens im Freien langsam gen Ende, aber unser Hauptkochmeister kreiert wie gehabt ausgesprochen leckere Speisen im kriminellen Ambiente unseres Restaurants.

Wer gedacht hat, dass sich das Verbrechen in den dunkler werdenden Monaten erst so richtig heimisch fühlt, der liegt da gar nicht so falsch: Mit dem Herbst kommen die großen Buchmessen, und mit denen kommen Neuerscheinungen en masse.

Obwohl die Krimitage eigentlich nur im Turnus von zwei Jahren stattfinden, haben wir uns dieses Jahr überlegt, eine Miniversion anzubieten, bei der unsere Gäste dennoch voll auf ihre Kosten kommen sollten. In unserem 'Mörderischen November' finden Sie Crowd-Pleaser wie Thomas Breuer und Elisabeth Herrmann und natürlich auch einige kriminelle Bustouren im mörderischen Rahmen.

 

 

Viel Vergnügen und einen guten Start in den Herbst                                                                                                    

wünschen Ihnen

Heike und Peter Gerdes

 

 

______________________________________________________           

 

 

Hier geht's zur Homepage

des Leda-Verlags

 

 

 

 

Kriminell Kulinarisches

 

 

Rillé,

Tödlich gut

Opera Rifko Verlag

ISBN 978-3-9502956-2-7

29,80 €

Nominiert

Verfilmung des Chiemgau-Krimis "Chiemsee-Blues" von Thomas Bogenberger für Goldene Kamera nominiert

 

 

 

Bogenberger,

Chiemsee Blues

ISBN 978-3-86532-273-9

Pendragon

10,95 €

Empfehlung

Unser Tipp

Tatort Taraxacum Trailer

 

 

Unsere nächste Veranstaltung:

 

Freitag, 19.September

 

 

Konzert mit Kieran Halpin

 

 

Der „Irische Rockpoet“ Kieran Halpin gastiert am Freitag, 19. September, um 20 Uhr im „Tatort Taraxacum“ in Leer. Karten zum Preis von 12,- Euro gibt es ab sofort im Vorverkauf – unter buchhandlung@tatort-taraxacum.de, telefonisch unter 0491 / 912 262 86 oder direkt in der Krimibuchhandlung „Tatort Taraxacum“ in der Leeraner Rathausstraße 23.

 

Seine Alben sind schon ein Genuss, doch erst auf der Bühne läuft Kieran Halpin zur Höchstform auf. Seiner Energie, Leidenschaftlichkeit und Intensität kann sich niemand entziehen. Kieran Halpins intelligente, in letzter Zeit auch manchmal provozierende Texte verschmelzen zu einer Einheit mit seinem Sound und dem Klang der akustischen Gitarre und sind längst zu seinem Markenzeichen geworden.

 

Bei seinen Konzerten brilliert Halpin durch einen unglaublich satten Sound. Poetische Bilder ganz persönlicher Alltagserfahrungen reißen die Gäste mit. Seine leicht rauchige, doch klare, fordernde, doch sanfte Stimme erfüllt den ganzen Raum, sobald sie sich erhebt.

 

Der irische Singer/Songwriter hat in den letzten 33 Jahren 20 Alben aufgenommen und drei Songbücher veröffentlicht. Seine neueste CD „the devil and his dealing“ enthält eine Sammlung von elf brandneuen Songs. Immer nach neuen und innovativen Wegen suchend, gelingt es Halpin immer wieder, seine Songs neu zu präsentieren. Es ist diese offene und experimentelle Art der Herangehensweise, die ihn Alben verschiedenster Stilrichtungen überall auf der Welt aufnehmen ließ. Ob in einem kleinen Studio in London („Mission Street“), in Nashville, Tennessee („The Rite Hand“), in Sydney, Australien („Closing Time in Paradise“), oder Aufnahmen im sogenannten „Folkrockgürtel“ von Oxfordshire, England für die neueste CD „the devil and his dealing“. 

 


 

Beginn: 20 Uhr

 

Eintritt: 12 €

 

Karten bestellen unter buchhandlung@tatort-taraxacum.de oder

telefonisch 0491/91226286.


_______________________________________________________

 

Liebe Gäste,

wegen einer kulinarischen Veranstaltung können wir am Samstag, 20. September, zwischen

20:00 und 21:30 Uhr

kein Essen für Sie zubereiten. Dafür ist an diesem Abend unser Küchenteam bereits um 18:00 Uhr für Sie da.

 

 

Soeben erschienen:

 

Der neue Langeoog-Krimi von Peter Gerdes

 

 

         

 

 

Schwarzbau im Inselparadies

Langeoog in Aufruhr: Ein anonymer Denunziant schwärzt Insulaner an, die ohne Genehmigung Dachböden, Schuppen und Lauben zu Ferienwohnungen ausgebaut haben und sie illegal vermieten. Hunderte Anzeigen liegen schon vor, nahezu täglich werden es mehr. Schon munkelt man, die Affäre betreffe ein Viertel aller Urlaubsdomizile. Die Zahl derer, die mit einer Anzeige rechnen müssen, wird immer größer.

Da geschieht ein Mord. War das Opfer der Denunziant?

Und gleich darauf ein zweiter Mord. Was war das Motiv?

Und wer ist das nächste Opfer?

Inselpolizist Lüppo Buss muss bei den Ermittlungen zunächst auf die Hilfe seines Freundes und Kollegen Stahnke verzichten, der anderweitig im Einsatz ist. Aber er bekommt unerwartete Hilfe: Die »Viererbande« schaltet sich ein …

 

Peter Gerdes,

Langeooger Lügen

Leda-Verlag

ISBN 978-3-86412-067-1

9,95 Euro

 


Peter Gerdes,

geboren 1955 in Emden, studierte Germanistik und Anglistik, war Redakteur und arbeitet seit 2002 als Lehrer. Er schreibt seit 1995 vor allem Kriminalliteratur. Mitglied im »Verband deutscher Schriftsteller« (VS) und im »Syndikat« , seit 1999 Leiter der Ostfriesischen Krimitage.

Zahlreiche Anthologien und Kurzgeschichten. Im Leda-Verlag erschien unter anderem Der siebte Schlüssel, dem die Jury des Literaturpreises Das neue Buch das Prädikat »Bemerkenswertes Buch« zuerkannte.

Langeooger Lügen ist sein fünfter Langeoog-Krimi und der zwölfte mit Kriminalhauptkommissar Stahnke.


 

Friedrich-Glauser-Preis 2014

                                                                                                                                                                                                           
Taschler,
Die Deutschlehrerin
ISBN:  978-3-426-30409-9
Droemer
9,99 €
Taschenbuchausgabe erscheint Dezember 2014
Öffnungszeiten

Buchhandlung

Dienstag - Sonnabend 10:00-18:00 Uhr

Sonntag 14:00- 18:00 Uhr

Montag Ruhetag

 

Café/ Restaurant

Dienstag-Freitag 12:00-23:00 Uhr

Sonnabend 11:00-23:00 Uhr

Sonntag 14:00-19:00 Uhr

Montag Ruhetag